Schatten der Zukunft

22. Oktober 2009 um 13:37 | Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , ,

Hmm.

Wenn ein Dortmunder OB einen Tag nach seiner Wahl eine Haushaltssperre verhängt, nennt man ihn einen Wahlbetrüger.

Wenn einen deutsche Bundeskanzlerin sich kurz nach der Wahl mit einem Nachtragshaushalt mit einem Sondervermögen („Schattenhaushalt“ sollen wir ja nicht sagen) einen Schluck von 50 Mrd € aus der Pulle genehmigt, dann soll man sie eine weitsichtige, ehrliche Frau nennen?

Aber welches Vorgehen ist klüger?

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: